Verwaltung 4.0 – wie sich Mitarbeiter und Führungskräfte für die neuen Aufgaben gut aufstellen können.

Die Anforderungen an die Verwaltung werden zunehmend komplexer. Aufgaben wie Klimawandel, Mobilitätswende, Digitalisierung und Migration können Verwaltungen nur schwer mit Hilfe ihrer bewährten Methoden lösen. Von zentraler Bedeutung ist eine gut funktionierende Zusammenarbeit über Abteilungs- und Ressortgrenzen hinweg. Neben der fachlichen Expertise zählen insbesondere methodische und soziale Kompetenzen zu den Erfolgsfaktoren, um den neuen Anforderungen zu begegnen. Auch die Fähigkeit zu erkennen, wann spezifisches Fachwissen von außen hinzugezogen werden muss, gewinnt an Bedeutung.

Für Mitarbeitende und Führungskräfte sind erweiterte Managementkenntnisse wichtig, vor allem im Bereich des klassischen und agilen Projektmanagements, im Prozess- und im Changemanagement. Die anstehenden, komplexen Herausforderungen machen einen transformationalen Führungsstil erforderlich: Er unterstützt die Mitarbeitenden, so dass sie ihre jeweilige spezifische Qualifikation bestmöglich für das Gesamte einbringen können. Wichtig ist zudem, ressortübergreifende Stellen einzurichten, etwa Digitalisierungsbeauftragte oder spezialisierte Stabstellen.

Die Digitalakademie@bw unterstützt Sie mit einem breiten Angebot von Qualifizierungsmaßnahmen, wie Digital Leadership für Führungskräfte, Kommunale Digitallotsen oder den KIC@bw Innovationsworkshops.

Wir unterstützen Sie mit interessanten Formaten:

KIC@bw: Fördermittelberatung

KIC@bw: Innovationsberatung