Auf dem Weg zum „modernen Staat“: Welche Möglichkeiten bietet die Digitalisierung für die Daseinsvorsorge?

Die Digitalisierung aller Lebensbereiche bringt neue Anforderungen an die Daseinsvorsorge mit sich. Dies betrifft sowohl die technische Infrastruktur als auch die Arbeitsprozesse in Verwaltungen. Vor diesem Hintergrund hat die Bundesregierung in ihrer Digitalstrategie den „Modernen Staat“ als eines von insgesamt fünf Handlungsfeldern definiert. Auch das Land Baden-Württemberg legt in seiner Digitalstrategie digital@bw einen von sechs Schwerpunkten auf die Digitalisierung von Kommunen und Verwaltungen. Ziel ist es, Verwaltungsleistungen zu digitalisieren, die Lebensqualität der Menschen in Deutschland zu steigern sowie wirtschaftliche und ökologische Potenziale zu nutzen.

Laut Online-Zugangsgesetz von 2017 müssen sämtliche Verwaltungsleistungen bis zum 31. Dezember 2022 auch online angeboten werden – und dies idealerweise ohne Medienbruch, durchgängig und barrierefrei. Wichtig ist, dass an diesem Prozess alle Bevölkerungsgruppen teilhaben können – auch Ältere und Menschen mit Migrationshintergrund. Zudem sollen die Dienstleistungen auch weiterhin analog zur Verfügung stehen.

eGovernment wird künftig einen wesentlichen Baustein zur Verbesserung der Daseinsvorsorge bilden. Hierfür braucht es die entsprechende digitale Infrastruktur. Im Zuge der Digitalisierung können Arbeitsprozesse in Verwaltungen teilweise automatisiert werden, dazu gehört auch der Einsatz von Chatbots und anderen Technologien mit Künstlicher Intelligenz. All dies birgt die Chance, den zunehmenden Fachkräftemangel in Verwaltungen abzufedern und auch in Zukunft eine gute Daseinsvorsorge sicherzustellen.

Das Informationsfreiheitsgesetz in Baden-Württemberg verpflichtet Verwaltungen bereits heute ihre Daten öffentlich zugänglich zu machen. Dies ermöglicht mehr Transparenz gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern sowie zwischen den verschiedenen Verwaltungen. Zudem können Verwaltungen durch das Verfügbarmachen von nicht-personenbeziehbaren Verwaltungsdaten auch neue, gemeinwohlorientierte Geschäftsmodelle in ihrer Kommune ermöglichen – in Zukunft ein wichtiger Standortfaktor.

Die Digitalakademie@bw unterstützt Sie im Hinblick auf die Digitalisierung von Arbeitsprozessen und Bürger-Services mit den Beratungsangeboten des Fachzentrums Digitale Prozesse.

Die Digitalakademie@bw unterstützt Sie im Hinblick auf die Digitalisierung von Arbeitsprozessen und Bürger-Services mit den Beratungsangeboten des Fachzentrums Digitale Prozesse.

Die Digitalakademie@bw unterstützt Sie mit interessanten Formaten:

KIC@bw: Civil City Challenge

KIC@bw: Digital.Labore

KIC@bw: Fördermittelberatung

KIC@bw: Innovationstage BW

KIC@bw: Innovationsnetzwerke